Page 6 - Entlebucher Brattig 2008
P. 6

V o rwort













                    Liebe Leserinnen und Leser der 26. Ausgabe  Welche Gefühle empfinden wir von der
                    der Entlebucher Brattig                     Brattigkommission, empfinde ich in meiner
                                                                Funktion als Brattigredaktorin? Ganz sicher
                    Haben Sie es gespürt? Die Überraschung, als  zuerst einmal Erleichterung: wir habens wieder
                    Sie die Entlebucher Brattig 2008 in die Hand  mal geschafft, es ist uns wieder einmal mehr
                    nahmen? Das Gefühl beim Berühren des Um-    gelungen, ein ganzes Buch zu füllen mit Texten
                    schlags, wenn Sie mit den Fingerkuppen darü-  und Bildern; es wird rechtzeitig erscheinen
                    ber gleiten? So, als ob man über einen weichen  zum Kalten Markt. Dann kommt natürlich die
                    Pelz streichen würde! Und dazu die Farbe! Zu  Ungewissheit dazu: Können wir Ihnen, liebe
                    süss? Allzu sehr wie ein Schleckstängel?    Leserinnen und Leser,  m  it dem neuen Werk
                                                                Freude bereiten? Oder ärgern Sie sich über die
                    Genau solches will die heurige Brattig vermit-  eine oder andere Aussage, sind sogar wütend
                    teln: Gefühle! Natürlich vor allem positive,  oder zornig? Nun, wir hoffen natürlich –  w  ie
                    aber auch die negativen gehören dazu!       jedes Jahr –  d ass die positiven  G  efühle über-
                    Gefühle sind nicht etwas speziell Entlebu-  wiegen.
                    cherisches, wie wir wohl wissen und wie es  Ich selber freue mich ganz besonders  d arüber,
                    schon im einleitenden Text steht. Die Texte  dass wir so viele Artikel von jungen Autorin-
                    und Bilder aber beschreiben Menschen, Ge-   nen und Autoren präsentieren dürfen: sage und
                    schehnisse, Landschaften des Entlebuchs, und  schreibe ein Drittel der Verfasser und Fotogra-
                    erzählen von ihren Gefühlen.                fen sind weniger als dreissigjährig (ich bin
                    So gesehen ist es doch eine Entlebucher     überzeugt, dass mir die über Dreissigjährigen
                    Brattig.                                    diese besondere Erwähnung nicht übel neh-
                                                                men). Stolz bin ich auch auf die Monatsbilder:
                    Ein Gefühl, so scheint mir,  i st trotz allem  Spontan, ungekünstelt, gefühlsbetont wurden
                    besonders typisch für Entlebucherinnen und  sie im Zeichenunterricht von Entlebucher Erst-
                    Entlebucher: n ämlich das Heimweh. Oder soll  und Zweitklässlern geschaffen.
                    man es enge Verbundenheit mit der Heimat
                    nennen? Als ich zum ersten Mal davon        Wir  w  ünschen Ihnen gefühlvolle Stunden mit
                    hörte, dass am Spital Wolhusen, sozusagen   der Entlebucher Brattig 2008!
                    einen Katzensprung von der Kleinen Emme –
                    der Grenze zum Entlebuch –  e ntfernt, ein Ent-  Im Namen der Brattigkommission:
                    lebucher Verein besteht, da staunte ich.    Martha Wigger, B rattigredaktorin


                    Übrigens: S tellen Sie es auch fest: dass nämlich
                    dasselbe  G  eschehen oft positive oder negative
       2008  2008   Gefühle auslösen kann? Je nachdem, ob wir                                                     5
                    das Glas, das vor uns steht, als halbvoll oder
       BRATTIG  BRATTIG  halbleer betrachten. Oder eben: je nachdem,
                    was für ein Gefühl die Fliederfarbe des Um-
                    schlags bei uns erzeugt.
       ENTLEBUCHER ENTLEBUCHER  Auf jeden Fall (so steht es auch in einem der


                    Texte): «Ein Leben ohne Gefühle gibt es
                    nicht.» Und auch Tiere haben Gefühle.
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11